Therapieformen


Im Rahmen der ersten Gespräche werden nach der Diagnostik die weiteren Therapieschritte festgelegt.

 

 

Folgende Therapieformen werden zurzeit angeboten:

  • Psychiatrische Therapiegespräche
  • Einzelpsychotherapie (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, interpersonelle Psychotherapie)
  • Kriseninterventionen
  • Paarberatungsgespräche
  • Konzentrative Selbstentspannungsverfahren (z.B. Autogenes Training)
  • Psychoeduktion
  • Lichttherapie (z.B. bei saisonal abhängigen Depressionen)
  • Einleitung ambulanter, teilstationärer und vollstationärer Heilverfahren (Rehabilitationsmaßnahmen, Sanatoriumsaufenthalte)
  • Kooperationshilfen mit Ämtern und Behörden, Dienststellen, Arbeitgebern, karitativen Stellen, u.a.
  • Vermittlungshilfen für Beratungsstellen (sozialpsychiatrischer Dienst, psychosozialer Dienst)
  • Einschaltung häuslicher Pflege-, Versorgungs- und Betreuungsmaßnahmen (Sozialstation)
  • Beratung von Suchtkranken und Angehörigen, Einleitung von Entwöhnungsbehandlungen, Kontaktaufnahme mit Selbsthilfegruppen

 

 

Begutachtungen für verschiedenen Institutionen

  • Psychiatrische Begutachtung
  • Gerichtsgutachten
  • Verkehrsmedizinische Begutachtung
  • Freie Gutachten (z.B. für Versicherungen, Reiserücktritt, Magen - OP, Betreuungsverfahren, u.a.)

Dr.med. Rudolf Herbst

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Rehabilitationswesen und Verkehrsmedizin

 

Privat und alle Kassen

Breslauer Strasse 25, 55286 Wörrstadt

Tel.: 067 32 – 91 99 58, Fax: 067 32 – 91 99 59

www.drherbst.net